Freitag, 11. April 2014

öffne das Fenster...

Ich stehe mit dem richtigen Fuß auf,
öffne das Fenster meiner Seele,
verbeuge mich vor allem, was lebt,
wende das Gesicht der Sonne entgegen,
springe ein paar Mal über meinen Schatten
und lache mich gesund.
Hans Kruppa

Meinen Blick aus dem Fenster, auf den übermütig blühenden Birnenbaum
schicke ich mit Freuden zum Freutag.

Kommentare:

  1. Wie wunderwunderschön! Sowohl Birnbaum als auch Gedicht!
    Ich wünsche Dir ein ebenso bezauberndes Wochenende!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Gedicht - ich hab es mir gerade abgeschrieben und aufgehängt...
    Danke!

    Bei uns blühen auch die Obstbäume um die Wette - schön!!
    LG, claudia

    AntwortenLöschen
  3. Da ich ja in letzter Zeit gar nicht mehr zum Bloggen kommen, schaue ich beim Einschalten des Computers nur immer schnell einmal die neuesten Einträge meiner Leseliste an . . . und als ich deinen gelesen habe, wurde mir eben ganz warm ums Herz. Was für wunderbare Zeilen! Frohen Mutes mache ich mich somit weiter an die Haussuche und nicht an die Nähmaschine ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, Haussuche ist eine wunderbare Beschäftigung,
      man hat das Gefühl dass man alle Möglichkeiten und die Zukunft selbst bestimmen kann.
      Das richtige Haus wird dich finden, früher oder später, man darf nur die planmäßige Suche danach nicht aufgeben.
      Liebe Grüße, Brigitte

      Löschen
  4. Wie bewegend, mehr Worte bedarf es manchmal nicht.

    ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschöner blühender Baum! Es duftet bestimmt herrlich.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Schrems-Gedicht am Schrems-Tag! Mit dem Hintergedanken geht ja alles gleich ein wenig leichter...

    AntwortenLöschen